01
02
03

Einführung

Die Sonne liefert rund 10‘000 mal mehr Energie als die Welt im Jahr verbraucht. Mit einer thermischen Solaranlage können Sie dieses riesen grosse Energiepotential für Warmwasser-Vorerwärmung oder für die Heizungsunterstützung nutzen. Denken Sie immer daran: Die Sonne schickt Ihnen keine Rechnung!

Was ist wichtig bei einer thermischen Solaranlage?

Unterdessen stecken über 25 Jahre Know-how und Erfahrung in dieser Art der Energiegewinnung. In einer Zeit in der man über den Ausstieg aus der Kernenergie spricht und CO2-neutrale Alternativheizungen zunehmend ein Standard ist, ist eine solche Solaranlage eine sinnvolle Investition in die Zukunft. Wir haben eine grosse Erfahrung bei der Planung und Ausführung von thermischen Solaranlagen und haben bereits über 80 Anlagen verbaut. Die von uns eingebauten Solarsysteme lassen sich bei praktisch jedem Objekt harmonisch integrieren.

Sonnenenergie – eine sichere Sache!

Innerhalb eines Jahres schickt die Sonne ca. 1‘200 kWh Energie auf jeden Quadratmeter der Schweiz. Das entspricht pro Jahr auf jeden Quadratmeter Heizenergie von etwa 120 Litern Heizöl. Bereits vier Quadratmeter Absorberfläche genügen, damit eine vierköpfige Familie ihren Warmwasserbedarf bis zu 80% mit Wärme der Sonnenstrahlen decken kann. Wenn die Sonne mal nicht scheint, hilft die automatisch zugeschaltete Heizung oder der Elektroeinsatz den täglichen Komfort zu abzudecken. Für die Heizungsunterstützung sind für ein Einfamilienhaus ca. 12 bis 16 Quadratmeter Absorberfläche notwendig. So lässt sich der Verbrauch von Heizenergie um ca. 25% bis 30% reduzieren.

Auf praktisch jedem Dach, das idealerweise nach Süden, Südosten oder Südwesten ausgerichtet ist, an Fassaden oder sogar auf Gartenböschungen kann eine Solaranlage installiert werden.

Eine Solaranlage kann in einem Neubau ebenso einfach installiert werden wie in einem bestehenden Gebäude. Nebst der Qualität stimmt auch der Preis, denn eine Kompaktanlage für ein Einfamilienhaus bekommen Sie inkl. Montage bereits um die 10‘000 Franken.

Interessant für jeden Hausbesitzer ist sicherlich auch der steuerliche Vorteil. Die Investitionen können in den meisten Kantonen steuerlich zu 100% in Abzug gebracht werden.

zu den Referenzen