Geschichte

Jahr 2000 - 4. Generation

Thomas Hablützel 

Nach 37-jähriger Tätigkeit übergab Fredi Hablützel im Sommer 2000 den Betrieb in die Hände der vierten Generation, an Thomas Hablützel. Thomas Hablützel hat sich auf diese Aufgabe gut vorbereitet. Seine Lehre als Spengler-Sanitärinstallateur absolvierte er ab 1987 in Flawil und schloss wenige Jahre später die Zusatzlehre zum Sanitärplaner ab. Dann folgte bereits kurz danach die Meisterprüfung, welche er im Jahr 1997 in Lostdorf ebenfalls erfolgreich abschloss. Das Diplom für Unternehmungsführung SIU hat er sich 1998 erworben und war somit definitiv gerüstet für die bevorstehende Geschäftsübernahme. Bei der Übernahme war der Grundgedanke klar: Die Geschäfte sollten im gleichen Rahmen und mit dem gleich hohen Qualitätsstandard weitergeführt werden. Zum bisherigen Angebot der Sanitären Anlagen, Spenglerarbeiten und Blitzschutzanlagen konnte neu das Leistungsangebot auch mit Heizungen und Solaranlagen erweitert werden. Im Jahre 2005 hat die Firma mit dem Bereich Wasserversorgung einen neuen Zweig geschaffen. Hier werden vor allem Arbeiten für die Wasserversorgung Degersheim ausgeführt. Ab 2008 wurde der interessante und innovative Bereich Photovoltaik / Solarstromanlagen in das Angebot aufgenommen. Seit der Firmenübernahme im 2000 haben bereits acht Lehrlinge mit grossem Erfolg die Lehre zum Sanitärinstallateur EFZ abschliessen können. Sie sehen, auch Thomas Hablützel ist die Ausbildung von neuen, guten und fähigen Haustechnikinstallateuren ein grosses Anliegen. Auch wichtig ist ihm die Integration der Jugendlichen in die Berufswelt und in das selbständige Arbeiten. Im Jahre 2013 wurde der Bereich Spenglerei und Blitzschutzanlagen eingestellt und wird nicht mehr angeboten. Seit 1998 steht Thomas als Fachexperte bei der Höheren Fachprüfung (HFP) Heizung, Sanitär und Spengler im Fach Unternehmensführung im Einsatz. Auch seit 1998 unterstützt Thomas Hablützel das Qualifikationsverfahren Sanitär (QV), früher als Lehrabschlussprüfung bezeichnet, in St. Gallen.

„Es ist mir ein grosses Anliegen, die lange Familientradition erfolgreich weiterzuführen und den Betrieb nach neuesten Erkenntnissen der Technik zu leiten. Da mir der berufliche Nachwuchs sehr wichtig ist, lege ich grossen Wert auf die gute und solide Ausbildung unserer Lehrlinge.
Dank der Integration von Heizungen und Solaranlagen in unser Angebot, schaue ich sehr zuversichtlich in die Zukunft und passe unser Angebot und unsere Dienstleistungen laufend dem Markt an. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Freude am Beruf und die Kommunikation mit unseren Kunden nicht zu kurz kommen.
Ein herzliches Dankeschön für Ihr Vertrauen in der Vergangenheit, der Gegenwart und auch in der Zukunft“.

Thomas Hablützel
Inhaber und Geschäftsführer

Jahr 1963 - 3. Generation

Fredi Hablützel

Fredi Hablützel absolvierte in St. Gallen die Lehre als Spengler-Sanitärinstallateur und eignete sich dann in Genf die notwendige Praxis an. 1963 kam Fredi zurück nach Degersheim und übernahm den Betrieb seines Vaters. Im Jahr 1967 schloss er die Meisterprüfung erfolgreich ab und durfte somit den gesetzlich geschützten Titel „eidg. dipl. Sanitärinstallateur“ führen. Im gleichen Jahr kam mit Ruth Bürgin eine tatkräftige Unterstützung in den Betrieb. Fredi Hablützel heiratete Ruth Bürgin am 10. Mai 1969 und sogleich ging es an die Familienplanung. 1970 kam Daniela, 1971 Thomas und 1972 Andrea auf die Welt. Als die Kinder etwas älter und selbständiger waren, arbeitete Ruth Hablützel (-Bürgin) wieder im Geschäft mit, und unterstütze Fredi im Bürobereich und nahm unzählige Telefonanrufe von Kunden und Lieferanten entgegen. 1978 wurde die Firma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt mit der neuen Firmenbezeichnung Hablützel Sanitär AG. Anfangs der 80-Jahre wurde der Haushaltartikel-Laden an der Feldstrasse in stundenlanger Kleinarbeit ausgeräumt und in eine Ausstellung mit einem schönen Büro umgebaut. Die Konjunktur ging während dieser Jahre stark auf und ab. Ruth und Fredi Hablützel mussten sich immer wieder den neuen Gegebenheiten anpassen und flexible Lösungen suchen und finden. Der Sanitärbereich wurde stark ausgebaut und so manche neu auf den Markt gekommene Technologie wurde sofort bei der Hablützel Sanitär AG getestet, und wenn für gut befunden, auch übernommen. Natürlich war die Ausbildung von Lehrlingen stets ein grosses Anliegen des Familienbetriebs. Viele Lehrlinge haben bei der Firma Hablützel die Ausbildung als Spengler-Sanitärinstallateur erfolgreich absolviert.

Jahr 1937 - 2. Generation

Alfred Hablützel-Anderegg

35 Jahre nach der Gründung übernahm Alfred Hablützel-Anderegg zusammen mit seiner Frau Louise den Betrieb. Dieser wurde laufend ausgebaut und den Bedürfnissen der Kundschaft angepasst. So kamen zu den Spenglerarbeiten neu auch Sanitärinstallationen hinzu. Louise Hablützel baute ihrerseits den Laden weiter aus. Dieser füllte sich über die Jahre mit vielen verschiedenen Artikeln rund um den Haushalt. Auch diverse Geschenkartikel konnte der Kunde aus dem umfangreichen Angebot auswählen. Bestimmt können sich noch viele an diesen Laden erinnern!

Jahr 1902 - 1. Generation

Alfred Hablützel-Aemisegger

Die meisten von Ihnen werden sich kaum an das Jahr 1902 erinnern - ganz einfach, weil sie damals noch nicht auf der Welt waren. In diesem Jahr begann die Geschichte unserer Firma. Alfred Hablützel-Aemisegger unterschrieb am 29. April 1902 den Kaufvertrag für den Erwerb der 12'500. Gleichzeitig mit diesem Erwerb wurde auch die Firma Hablützel Spenglerei gegründet. Alfred Hablützel-Aemisegger legte mit seiner Frau den Grundstein für eine Firma mit Tradition. Es wurden vor allem Haushaltartikel wie Töpfe und Giesskannen von Hand hergestellt. Daran angegliedert war ein kleiner Laden, in dem nebst den hergestellten Produkten auch Petrollampen, Email- und Blechgeschirr verkauft wurden.