01
02
03

Stückholzheizung

Bei Stückholzheizungen kommt ein aus 100% in der Schweiz vorhandener Rohstoff zum Einsatz und dieses CO2-neutrale Naturprodukt wächst erst noch nach. Diese Art von Heizungen kommt vor allem bei grossen Ein- und Mehrfamilienhäuser oder bei Bauernhäusern zum Einsatz.

Was ist wichtig bei einer Stückholzheizung?

Bei einer Stückholzheizung ist der Platzbedarf ein sehr wichtiger Punkt. Um das Holz optimal lagern zu können, wird ein trockener und genügend grosser Raum benötigt. Meistens reicht der Platz im Heizungsraum nicht aus für die Lagerung oder die Brandschutzrichtlinien lassen es nicht zu. Damit das Stückholz auf einfachste Art und Weise vom Zwischenlager zur Heizung transportiert werden kann, ist ein kurzer, direkter Weg am besten ebenerdig anzustreben. Auch wird genügend Platz für ein oder mehrere Pufferspeicher benötigt. Dabei ist die Raumhöhe entscheidend, denn je schlanker und höher ein Speicher ist, desto besser ist die Wärmeschichtung darin. Die Vorlauftemperaturen spielen hier keine grosse Rolle und meistens können die vorhandenen Werte übernommen werden.

Unser Leistungsangebot

  • Aufnahmen und Besprechung vor Ort
  • Bedürfnisabklärung
  • Gebäudezustand aufnehmen
  • Offerten
  • Evtl. Erstellen von Varianten mit einer Gesamtübersicht
  • Nach Auftragserteilung Baueingabe vorbereiten
  • Terminierung (Terminplan erstellen)
  • Koordination der Ausführung – nur ein Ansprechpartner!
  • Projektumsetzung
  • Abnahme
  • Übergabe und Instruktion an Endkunde
  • Nachbearbeitung
  • Abgabe von einem spezifischen Projektordner

Energieholz heisst - Kreislauf statt Raubbau. Das genutzte Holz wächst nach und bindet dabei gleich viel CO2 wie beim Verbrennen freigesetzt wird.