Ölheizungen sind noch weit verbreitet, vor allem in älteren Ein- und Mehrfamilienhäuser und in der Industrie. Für Wohnbauten ist die Ölheizung heute ein Auslaufmodell.

Ölheizungen

Ölheizungen werden heute kaum mehr verbaut. Die wertvolle Energie-Ressource Öl kann und wird in anderen Bereichen wie z.B. für Medikamentenherstellung, Kunststoffproduktion, Benzin- und Dieselprodukte, etc. benötigt. Öl ist vergänglich und steht langfristig nicht mehr unbeschränkt mehr zur Verfügung. Es gibt aber auch heute noch Objekte, wo eine gut eingebundene Ölheizung, allenfalls kombiniert mit einer thermischen Solaranlage, durchaus Sinn macht.

Siehe dazu auch: Peak Oil

 

Was ist wichtig bei einer Ölheizung?

Seit ein paar Jahren dürfen nur noch kondensierende Ölheizungen eingebaut werden, was den Wirkungsgrad erhöht und gleichzeitig den Energieverbrauch senkt. Als Brennstoff sollte nur noch schwefelfreies Öko-Öl eingesetzt werden.

Beispiel einer Ölheizung

Letzte Heizung Projekte

Ersatz Ölheizung durch Luft-Wasser-Wärmepumpe aussen (eingebaut in Carport)

Gesamtsanierung EFH Meierseggstrasse 45, 9230 Flawil

(Ausgeführt: Dezember 2021)

1:1 Ersatz einer Schnitzelheizung

Schreinerei Hölzli, Lukas Reiser, Taastrasse 17, 9113 Degersheim

(Ausgeführt: Dezember 2021)

Ersatz Ölheizung durch Fernwärmeheizung

MFH Erbengemeinschaft Naef, Unterdorfstrasse 3, 9122 Mogelsberg

(Ausgeführt: Dezember 2021)

Zähler der Hablützel AG seit 2000

212

Heizungssanierungen

128

Badsanierungen

128

Thermische Solaranlagen

84

Photovoltaikanlagen

Wir freuen uns

dass Sie sich für unsere Dienstleistungen interessieren und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.